Sommerfrisch

Diese schmackhaften Rezepte von FOOBY mit frischem Obst und Gemüse der Saison begleiten uns durch die warmen Tage!

Aprikosen-Spritz

Aktiv: 15 Min. Gesamt: 15 Min. | Pro Person: 11 kcal

Das brauchts für 1 Glas:

80 g Aprikosen, in Stückchen • 1 dl Weisswein • einige Eiswürfel • 1 dl Mineralwasser mit Kohlensäure • 1 Zweiglein Thymian • ½ Aprikose, in Schnitzen

Und so wird’s gemacht:

1. Aprikosen: Aprikosen und Wein pürieren, durch ein Sieb in ein Glas streichen. Eiswürfel ins Glas geben.
2. Spritz: Mineralwasser dazugiessen. Cocktail mit Thymian und Aprikose dekorieren.

Tipp: Statt frische Aprikosen, tiefgekühlte Aprikosen, aufgetaut, verwenden.

Beauty-ABC

#redaktionempfiehlt

Valais AOC Malvoisie Terrasses du Rhone Bibacchus, 75 cl 12.50 – feingliedrige Noten reifer Früchte, verspielte Süsse-Säurebalance, angenehme Honignote und würzige Nuancen.

Gelbe Peperoni-Gazpacho

Aktiv: 30 Min.  | Gesamt: 1 St. 45 Min. | Pro Stück: 272 kcal

Das braucht’s für 4 Personen:

5 gelbe Peperoni, längs halbiert • 1 Gurke, geschält, in Stücken • 1 Zwiebel, in Stücken • 1 Knoblauchzehe, halbiert • 100 g Toastbrot, zerzupft • 5 ½ dl Gemüsebouillon • 2 EL Aceto balsamico bianco • 2 EL Olivenöl • 1½ TL Salz • wenig Pfeffer • 20 g Butter, weich • 1 Knoblauchzehe, gepresst • ¼ TL Fleur de Sel • 3 Scheiben Toastbrot, halbiert • 4 Zweiglein Pfefferminze, fein geschnitten

Und so wird’s gemacht:

1. Peperoni: Peperoni mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ca. 15 Min. in der oberen Hälfte des auf 240 °C vorgeheizten Ofens backen, bis die Haut der Peperoni dunkle Blasen wirft. Peperoni herausnehmen, mit einem Küchentuch bedecken, ca. 10 Min. stehen lassen. Haut der Peperoni abziehen. Eine halbe Peperoni in dünne Streifen schneiden, beiseitestellen. Restliche Peperoni in Stücke schneiden, in ein Mixglas geben.
2. Gazpacho: Gurke mit allen Zutaten bis und mit Pfeffer zu den Peperonistücken ins Mixglas geben, fein pürieren, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
3. Toastbrot: Butter, Knoblauch und Salz mischen, Toastbrotscheiben damit bestreichen. Toasts in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett beidseitig je ca. 2 Min. anbraten.
4. Anrichten: Gazpacho anrichten, Pfefferminze und beiseitegestellte Peperonistreifen darauf verteilen, Toasts dazu servieren.
Tipp: Vor dem Servieren einige Tröpfchen Olivenöl darüberträufeln.

#redaktionempfiehlt

Antica Modena Condimento Bianco Classico, 5 dl 6.20 – Essigkomposition auf Basis von Essig und weissem Traubenmost. Leicht säuerlicher und intensiver Geschmack.

Zucchetti-Focaccia mit Burrata

Aktiv: 20 Min. | Gesamt: 3 Std. 20 Min. | Pro 100 g: 183 kcal

Das brauchts für 1 Focaccia:

500 g helles Dinkelmehl • 500 g Vollkornmehl • 3 TL Salz • 1 Päckli Trockenhefe • 8 dl Wasser • 2 EL Olivenöl • 250 g gelbe Cherry-Tomaten, halbiert 350 g gelbe Zucchetti, längs in feinen Streifen • Olivenöl zum Bestreichen • wenig Fleur de Sel • 500 g Fine Food Burrata piccola, halbiert • 5 Zweiglein Basilikum, Blätter abgezupft • wenig Olivenöl • Salz, Pfeffer, nach Bedarf

Und so wird’s gemacht:

1. Teig: Mehle, Salz und Hefe in der Schüssel der Küchenmaschine mischen. Wasser dazugiessen, mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 5 Min. zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufgehen lassen.
2. Focaccia: Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit geölten Fingern den Teig ausziehen. Öl darüberträufeln, Teig zugedeckt nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit geölten Fingern „Dellen“ eindrücken, Tomaten und Zucchetti darauflegen. Zucchetti mit Öl bestreichen, Salz darüberstreuen.
3. Backen: Ca. 30 Min. auf der untersten Rille des auf 240 °C vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen.
4. Anrichten: Burratas und Basilikum auf der Focaccia verteilen. Öl darüberträufeln, würzen.

Tipp: Statt gelbe Zuchetti grüne verwenden und statt gelbe Cherry-Tomaten rote verwenden.

#redaktionempfiehlt

Fine Food Burrata, 4 x 50 g 5.55 – Burrata ist dem Mozzarella sehr ähnlich und mausert sich zum Trendkäse in der Küche! Der Clou bei Burratta: Im Inneren befindet sich eine Füllung aus Mozzarella-Fäden und Sahne

Aprikosen-Swirl-Cheesecake

Aktiv: 30 Min. | Gesamt: 5 Std. 25 Min.  |  295 kcal pro Stück

Das brauchts Für 16 Stück:

180 g Aprikosen, in Stücken • 2 EL Zucker • 250 g Guetzli • 70 g Butter, flüssig, ausgekühlt • ¼ TL Salz • 400 g Doppelrahmfrischkäse (z.B. Philadelphia) • 180 g Jogurt nature • 2 Eier • 80 g Zucker • 400 g Crème fraîche

Und so wird’s gemacht:

1. Aprikosenpüree: Aprikosen und Zucker pürieren, beiseitestellen.
2. Boden: Guetzli in einem Plastikbeutel mit dem Wallholz fein zerstossen. Butter und Salz daruntermischen. Masse auf dem vorbereiteten Formenboden verteilen, mit einem Löffelrücken oder Glasboden gut andrücken.
3. Cheesecake: Frischkäse, Jogurt, Eier, und Zucker in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren, Masse auf dem Guetzli-boden verteilen.
4. Backen: Ca. 25 Min in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Ofens. Form herausnehmen, Cheesecake in der Form ca. 15 Min. abkühlen.
5. Fertig backen: Crème fraîche verrühren, auf dem Cheesecake verteilen. Beiseitegestelltes Aprikosenpüree löffelweise daraufgeben, mit einem Löffelstiel marmorieren. ca. 15 Min. fertig backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen, zugedeckt mind. 4 Std. kühl stellen. Formenrand entfernen in 16 Stücke schneiden.
Tipp: Statt frische Aprikosen, tiefgekühlte Aprikosen, aufgetaut, verwenden.

#redaktionempfiehlt

Aprikosen zum aktuellen Tagespreis – Die Herkunft der Aprikose ist ungeklärt, je nach Theorie stammt sie aus Armenien, China oder Indien.

Erhältlich in ausgewählten Coop Supermärkten und Coop City Warenhäusern. Coop verkauft keinen Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren.