Herbstküche

Der Herbst leuchtet golden – auch in kulinarischer Hinsicht. Wir feiern die Zeit der Ernte mit Rezepten, in denen Birne, Baumnuss & Co. den Ton angeben

Caramelisierter Birnen-Cocktail

Aktiv: 20 Min. Gesamt: 20 Min. | Pro Glas: 144 kcal

Das brauchts für 4 Gläser:

1 Birne, längs in ca. 3 mm dicke Scheiben • 2 EL Zucker • 4 Zweiglein Rosmarin • Eiswürfel • 1 dl Wodka • 4 TL Zitronensaft • 2 dl Tonic Water • 2 dl Birnensaft

Und so wird’s gemacht:

1. Birnenscheiben: Birnenscheiben mit Zucker bestreuen. Mit der Flamme des Bunsenbrenners caramelisieren, beiseitelegen. Rosmarin mit dem Bunsenbrenner kurz abflämmen.

2. Cocktail: Eiswürfel, Wodka und Zitronensaft in die Gläser verteilen. Tonic und Birnensaft dazugiessen, mit caramelisierten Birnenscheiben und Rosmarin garnieren.

Beauty-ABC

Die Redaktion empfiehlt:

Birnen-Feigen-Focaccia

Aktiv: 30 Min.  | Gesamt: 3 Std. 45 Min. | Pro Person: 220 kcal

Das braucht’s für 20 Stück:

1 kg helles Urdinkelmehl • 3 TL Salz • 1 TL Trockenhefe • 3 Zweiglein Rosmarin, fein geschnitten • 7 ½ dl Wasser • ½ dl Olivenöl • ½ TL Fleur de Sel • 150 g Scamorza, grob gerieben • 1 Birne, in dünnen Scheiben • 1 Feige, in dünnen Scheiben • 3 Zweiglein Rosmarin, Nadeln abgezupft

Und so wird’s gemacht:

1. Teig: Mehl und Salz in der Schüssel der Küchenmaschine mischen. Hefe, Rosmarin und Wasser beigeben, mit dem Knethaken der Küchenmaschine ca. 5 Min. zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Std. aufgehen lassen.

2. Focaccia: Teig mit geölten Fingern auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, mit den Fingern auf dem Blech ausziehen und „Dellen“ eindrücken. Öl und Salz auf dem Teig verteilen. Käse, Birne, Feige und Rosmarin darauf verteilen.

3. Backen: Ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 220 °C vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, aus dem Blech nehmen, ca. 5 Min. stehen lassen.

Tipp: Statt Scamorza geräucherten Mozzarella oder Scamorza affumicata verwenden.

Die Redaktion empfiehlt:

Golden Rice mit knusprigen Kichererbsen

Aktiv: 40 Min. | Gesamt: 40 Min. | Pro Person: 579 kcal

Das brauchts für 4 Personen:

2 EL Olivenöl • 1 Stängel Zitronengras, Inneres fein gehackt • 1 EL Madras-Curry • 1 TL gemahlene Koriandersamen • 2 TL Ingwer, fein gerieben • 2 Bundzwiebeln mit dem Grün, in Ringen • 300 g Jasmin-Reis • 2 ½ dl Kokosmilch • 2 dl Gemüsebouillon • 220 g tiefgekühlter Blattspinat, aufgetaut • Salz, Pfeffer, nach Bedarf • 2 EL Olivenöl • 1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g), abgespült, abgetropft • 4 Schalotten, in feinen Streifen • 2 Knoblauchzehen, in Scheibchen • ¼ TL Chiliflocken (z. B. Fine Food Chile Chipotle) • ¾ TL Fleur de Sel • 4 Zweiglein Koriander, zerzupft • 1 Limette, in Schnitzen

Und so wird’s gemacht:

1. Reis: Öl in einer Pfanne erwärmen. Zitronengras, Curry, Koriander und Ingwer kurz andämpfen. Bundzwiebeln beigeben, kurz mitdämpfen. Reis im Sieb unter fliessendem kaltem Wasser so lange spülen, bis dieses klar ist, gut abtropfen. Reis beigeben, kurz mitdünsten. Kokosmilch, Bouillon und Spinat beigeben, aufkochen, zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 5 Min. köcheln. Zugedeckt auf ausgeschalteter Platte ca. 15 Min. quellen lassen, dabei Deckel nie abheben. Reis umrühren, würzen.

2. Kichererbsen: Öl in einer beschichteten Bratpfanne erhitzen. Kichererbsen, Schalotten und Knoblauch unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Min. braten, bis die Kichererbsen knusprig sind, würzen. Reis mit Kichererbsen, Koriander und Limettenschnitzen anrichten.

Die Redaktion empfiehlt:

Baumnuss-Ahornsirup-Glace

Aktiv: 20 Min. | Gesamt: 9 Std. 50 Min. |  303 kcal pro 100 g

Das brauchts für 6 Personen:

50 g Baumnusskerne, grob gehackt • 3 dl Vollmilch • 1 EL Zucker • 1 Prise Salz • 3 frische Eigelbe, verklopft • 3 dl Vollrahm • ¾ dl Ahornsirup • 150 g Baumnusskerne, grob gehackt • 2 EL Ahornsirup

Und so wird’s gemacht:

1. Baumnussmilch: Nüsse in einer Bratpfanne ohne Fett rösten, mit der Milch, Zucker und Salz in einer Pfanne erwärmen. Pfanne von der Platte nehmen, ca. 30 Min. ziehen lassen. Milch durch ein Sieb in die Pfanne geben, die Hälfte der Milch zu den Eigelben giessen, gut verrühren. Masse zurück in die Pfanne giessen. Unter Rühren bei mittlerer Hitze köcheln, bis die Masse bindet und cremig wird. Masse durch ein Sieb zum Rahm giessen, gut verrühren. Ahornsirup darunterrühren, auskühlen. Zugedeckt 4 Std. oder über Nacht kühl stellen.

2. Caramelnüsse: Nüsse in einer Bratpfanne ohne Fett rösten. Ahornsirup darüberträufeln, ca. 2 Min. mitköcheln. Nüsse auf ein Backpapier geben, auskühlen, grob hacken.

3. Gefrieren: Zugedeckt ca. 3 Std. gefrieren, mit dem Pürierstab pürieren, Caramelnüsse darunterrühren, ca. 2 Std. fertig gefrieren.

Die Redaktion empfiehlt:

Alle Angebote sind in grösseren Coop Supermärkten und in allen Coop City Warenhäusern erhältlich. Coop verkauft keinen Alkohol an Jugendliche unter 18 Jahren.